Prehistory, History and Historiography of Language, Speech, by Bela Brogyanyi (Ed.)

By Bela Brogyanyi (Ed.)

The amount comprises five elements: foundation and prehistory of language; historiography of linguistics; phonology and phonetic switch; morphology and syntax; and socioneurolinguistics and multilingualism.

Show description

Read Online or Download Prehistory, History and Historiography of Language, Speech, and Linguistic Theory: Papers in Honor of Oswald Szemerényi I PDF

Best history_1 books

False Prophet (The Peter Decker and Rina Lazarus Series - Book 05 - 1992)

L. A. P. D. Detective Peter Decker does not be aware of really what to make of Lilah Brecht. the attractive, eccentric spa proprietor and daughter of a light Hollywood legend, Lilah used to be crushed, robbed, and raped in her own residence -- and claims to have psychic powers that permit her to work out much more devastating occasions looming at the horizon.

Extra resources for Prehistory, History and Historiography of Language, Speech, and Linguistic Theory: Papers in Honor of Oswald Szemerényi I

Example text

Müller, Horst M. 1987. Evolution, Kognition und Sprache. Die Evolution des Menschen und die biolo­ gischen Grundlagen der Sprachfähigkeit. Berlin/Hamburg. Narr, Karl J. 1966/1975. Handbuch der Urgeschichte. 2 Bde. I. Ältere und mittlere Steinzeit. Jäger- und Sammlerkulturen. II. Jüngere Steinzeit und Steinkupferzeit. Frühe Bodenbau- und Viehzuchtkulturen. Bern/München. Neumann, Günter. 1971. Substrate im Germanischen? (Nachrichten der Akademie der Wissenschaften in Göttingen. I. Philologisch-historische Klasse, Nr.

Collinder, J. van Ginneken, H. Güntert, H. Jensen, H. Koppelmann, E. Lewy, E. Locker, J. Lohmann, H. Kuhn, J. J. H. Schmidt). Schließlich bleibt auch die Frage, welche indogermanischen Rekonstruktionen mit realistischen Voraussetzungen verträglich sind und wo der Boden jeder denkbaren Sprachwirklichkeit verlassen wird. Die Ursprungsfragen bleiben ein ungelöstes Problem. Es wäre gut, wenn die historisch-vergleichende Sprachwissenschaft noch enger mit der Anthropologie, der Ethnologie und nicht zuletzt mit der allgemeinen Sprachwissenschaft und auch der Sprachphilosophie in Ost und West zusammenarbeiten würde, denn nur bei solcher Zusammenarbeit ist es denkbar, daß wir der alten Menschheitsfrage, woher wir kommen, doch noch einen Schritt näherkommen.

Dies wiederum könnte als Verbindung einer alten De­ monstrativpartikel mit einem alten gedacht werden, wobei als Ausdruck einer Gegenüberstellung gut zum Zahlbegriff 2 passen würde. Was aber hat 2 mit 10 zu tun? Da halfen kulturhistorische Überlegungen weiter, genauer ethnologische Einsichten aus der Geschichte von Ziffer und Zahl. (cf. Menninger 2 1958). Es ist bekannt, daß die Men­ schen mit Hilfe ihrer Finger (und Zehen) zählen gelernt haben; eine Hand aber hat fünf Finger, zwei Hände ergeben also 10.

Download PDF sample

Rated 4.37 of 5 – based on 8 votes