Maigrets Nacht an der Kreuzung by Georges Simenon

By Georges Simenon

Show description

Read Online or Download Maigrets Nacht an der Kreuzung PDF

Best german_2 books

Extra resources for Maigrets Nacht an der Kreuzung

Example text

Die Stimme war aus Elses Zimmer erklungen, dessen Tür geschlossen war. »Ich bin’s«, sagte er schließlich so undeutlich wie möglich. Ein ziemlich langes Schweigen. « Nun konnte er sich nicht mehr verleugnen. »Der Kommissar. Ich war gestern schon hier. « Wieder ein Schweigen. Maigret versuchte zu erraten, was sie wohl auf der anderen Seite dieser Tür tun mochte, unter der durch einen schmalen Spalt ein Lichtstreifen in den Flur kroch. »Ich höre Ihnen zu«, sagte sie schließlich. »Wären Sie so nett, mir die Tür zu öffnen?

Aber der Kommissar wollte nicht voreilig über sie urteilen. Er hatte unter Gästen in Luxushotels schon pompösere Ausländerinnen gesehen, die ein biederer Kleinbürger gewiß für Dirnen gehalten hätte. « »Meinen Sie? « Sie lächelte und entblößte dabei ihre wunderschönen Zähne. »Wer hat Ihnen das gesagt? Er? Wir streiten uns manchmal, aber auf eine gutmütige Art. Nun, gestern habe ich ihm Vorwürfe gemacht, weil er Ihnen gegenüber so ein schlechter Gastgeber war. Er ist so ungesellig! « »Ja, in einem großen Schloß an der Ostseeküste.

Daß mein Bruder ein schön dummes Gesicht machen wird, wenn er heimkommt. Er ist schlimmer als eine Mutter. Schlimmer noch als ein eifersüchtiger Liebhaber. « »Ja, das auch. « Maigret hatte sich in einen Sessel gesetzt und seinen Hut auf den Teppich gelegt. Und jedesmal, wenn Else ihn ansah, wandte er den Kopf ab, weil es ihm nicht gelang, in diese Augen zu sehen. Am Tag zuvor war sie ihm lediglich geheimnisvoll erschienen. In dem schummrigen, fast feierlichen Licht, in dem er sie gesehen hatte, hatte sie einer Filmheldin geglichen, und die Unterhaltung hatte etwas Theatralisches gehabt.

Download PDF sample

Rated 4.58 of 5 – based on 35 votes