Kindertagesbetreuung im Wandel: Perspektiven für die by Sybille Stöbe-Blossey

By Sybille Stöbe-Blossey

Die Kindertagesbetreuung in Deutschland befindet sich in einem tiefgreifenden Wandel: Sowohl angesichts der Diversifizierung von Arbeitszeiten als auch im Sinne einer nachhaltigen Familienpolitik sind versatile Betreuungsformen notwendig; die Ansprüche an Kindertageseinrichtungen steigen im Hinblick auf die Bildungsarbeit, die soziale Integration und die Vernetzung mit familienbezogenen Dienstleistungen; an Schulen entstehen Betreuungsformen mit neuen Arbeitsfeldern für ErzieherInnen. Diese Studie befasst sich deshalb mit Beschäftigungsverhältnissen, Organisationsentwicklung und Personalwirtschaft in der institutionellen Kindertagesbetreuung und formuliert Gestaltungsanforderungen sowohl für die Politik als auch für die Träger von Einrichtungen.

Show description

Read or Download Kindertagesbetreuung im Wandel: Perspektiven für die Organisationsentwicklung PDF

Similar german_2 books

Extra resources for Kindertagesbetreuung im Wandel: Perspektiven für die Organisationsentwicklung

Example text

D. Tageseinrichtung 23,2 % 66,0 % 38,9 % 38,2 % 22,9 % 10,8 % Leitung 65,6 % 34,4 % 21,0 % 38,8 % 40,2 % 0,0 % Verwaltung 10,2 % 36,6 % 62,9 % 27,9 % 9,2 % 53,2 % Gruppenübergreifend tätig 30,7 % 61,4 % 28,4 % 44,6 % 27,0 % 7,9 % Quelle: Statistisches Bundesamt 2008, eigene Berechnungen Den größten Anteil an Vollzeitbeschäftigten haben mit 65 % die Leitungskräfte, aber bereits auf der Ebene der Gruppenleitungen halten sich Vollzeit- und Teilzeitbeschäftigte die Waage, Teilzeit dominiert sogar leicht.

Eine weitere Herausforderung ergibt sich schließlich aus der Altersstruktur: Zum einen wird es hier in den nächsten Jahren verstärkt um die Umsetzung altersgerechter Arbeitsstrukturen gehen. Zum anderen muss ein Generationswechsel vorbereitet werden. Mit dem Renteneintritt einer großen Gruppe älterer Beschäftigter wird ein entsprechender Bedarf an Nachwuchskräften bestehen. Die sinkenden Arbeitslosenquoten deuten darauf hin, dass dieser Bedarf nicht ohne weiteres auf dem Arbeitsmarkt gedeckt werden kann, wenn nicht zusätzliche Anstrengungen zur Gewinnung von Nachwuchskräften unternommen werden.

D. 857 12,2 % Verwaltung Gruppenübergreifend tätig Quelle: Statistisches Bundesamt 2008 37 Im Vergleich zu den Zahlen aus dem Jahr 2002 verdient zunächst die Anzahl der für Leitungstätigkeit freigestellten Beschäftigten besondere Beachtung; ihr Anteil ist in den vergangenen fünf Jahren absolut wie relativ gesunken. Im Jahre 2002 waren noch 5,1 % der in KiTas tätigen Personen für Leitungsaufgaben freigestellt, also etwa ein Viertel mehr als im Jahr 2007. Zweitens ist die Entwicklung des Verwaltungspersonals bemerkenswert: Dessen Anteil hat sich seit 2002 fast verdreifacht.

Download PDF sample

Rated 4.30 of 5 – based on 39 votes