Individualisierte Produkte — Komplexität beherrschen in by Professor Dr.-Ing. Udo Lindemann, Professor Dr. Professor

By Professor Dr.-Ing. Udo Lindemann, Professor Dr. Professor h.c. Dr. h.c. Ralf Reichwald, Professor Dr.-Ing. Michael F. Zäh (eds.)

Produktindividualisierung als aspect der Unternehmensstrategie kann neue Wachstums- und Ertragspotenziale erschließen, ist aber auch mit Risiken und Problemstellungen verbunden, die abgewogen werden müssen. Individualisierte Produkte und die damit verbundene Orientierung am Kunden und seinen spezifischen Bedürfnissen erfordern neue Wertschöpfungskonzepte in allen Unternehmensbereichen, denn die Komplexität der Anforderungen steigt überproportional.

Dieses Buch richtet sich an Unternehmer, die individualisierte Produkte anbieten oder anbieten wollen. Fragestellungen zur Entwicklung, zur Produktion und zur Auftragsabwicklung individualisierter Produkte werden behandelt. Detailliert werden Strategien und Konzepte für das kundenindividuelle advertising, die Entwicklung flexibler Produktstrukturen, die Anpassung von Produkten an den einzelnen Kunden und die Planung kundenspezifischer Fertigungsprozesse und die Planung wandlungsfähiger Produktionseinrichtungen diskutiert. Außerdem werden geeignete Fertigungsverfahren für individualisierte Produkte sowie Methoden zur Bewertung der durch die Produktindividualisierung entstehenden Kosten besprochen. Praxisbeispiele zeigen die schon heute umgesetzten Ansätze zur Variantenvielfalt und Produktindividualisierung.

Das Buch unterstützt den Entscheider bei der Einführung einer Individualisierungsstrategie. Es bietet einen repräsentativen Querschnitt möglicher Konzepte und versetzt betroffene Unternehmen in die Lage, die für sie jeweils relevanten Konzepte umzusetzen.

Show description

Read Online or Download Individualisierte Produkte — Komplexität beherrschen in Entwicklung und Produktion PDF

Similar german_2 books

Additional info for Individualisierte Produkte — Komplexität beherrschen in Entwicklung und Produktion

Sample text

2003). Für die Entwicklung eines solchen Produktspektrums ergibt sich nun folgendes Hauptproblem: Zum Teil sind die individuellen Komponenten des Produktes bzw. deren konkrete Ausprägungen noch nicht bekannt. Die entsprechenden Bauteile können folglich nicht komplett entwickelt werden. Zwar gibt es, ähnlich variantenreichen Serienprodukten, einzelne Produktbereiche, deren individuelle Ausprägungen auch schon vor dem einzelnen Kundenauftrag vorgedacht werden können. Noch unbekannte individuelle Kundenanforderungen können aber nur begrenzt im Vorfeld in die Entwicklung mit eingeplant werden.

H. vollständig modellbasiert Beratung / Empfehlungen Ohne Beratungskomponente Mit Beratungskomponente Automatische Vervollständigung Ohne Nicht personalisierte Vervollständigung Personalisierte Vervollständigung Integrationslevel Stand-Alone Datenintegrativ Anwendungsintegrativ Preisberechnung Mit Preisberechnung Ohne Preisberechnung Es folgen einige Betrachtungen zu Konfiguratoren, die derzeit schon im Einsatz sind. Diese Systeme lassen sich unterscheiden in generische Softwareprodukte, die nur in begrenztem Umfang an die Bedürfnisse eines Unternehmens angepasst werden können und von Grund auf individuell entwickelte Lösungen.

Im Folgenden werden nun zunächst Konfiguratoren vorgestellt und im weiteren Verlauf die Unterschiede zwischen Konfiguratoren und Spezifikationswerkzeugen für individualisierte Produkte näher betrachtet. Überblick über Konfiguratoren Typischerweise können Benutzer mit Hilfe eines Konfigurators verschiedene Eigenschaften eines Produkts festlegen und dadurch die Variante auswählen, die sie sich wünschen. Für die Konfiguration von Produkten gibt es bereits zahlreiche Methoden und Werkzeuge, die sich auf technischer Seite vor allem der Modellierung des Produktwissens widmen, also zum Beispiel der Verwaltung und Überprüfung von Abhängigkeiten zwischen Freiheitsgraden innerhalb eines Produkts.

Download PDF sample

Rated 4.30 of 5 – based on 4 votes