Der Agon in der darstellenden Kunst des klassischen by Helmut Haag

By Helmut Haag

Show description

Read or Download Der Agon in der darstellenden Kunst des klassischen Griechenlands (PhD Gießen) PDF

Similar german_2 books

Additional resources for Der Agon in der darstellenden Kunst des klassischen Griechenlands (PhD Gießen)

Example text

Der Griffansatz am Nacken beträgt in der schwarzfigurigen Malerei 30 und in der rotfigurigen Malerei 28 Prozent. Als interessant erweist sich ein Gerät von Trainern oder Kampfrichtern, das in der bisherigen Betrachtung keine Rolle spielte. So wird die Gerte oder die „Zwiesel“, deren Charakteristikum eine sich gabelnde Spitze (Abb. V 5) ist, häufig eingesetzt. In schwarzfigurigen Vasen ist dies insgesamt 11mal zu beobachten, also in rund einem Drittel aller Aktionen, wobei eine nach unten gerichtete Zwiesel (7) gegenüber einer erhobenen (4) überwiegt.

150 Auch wenn der €Diskos• bei Homer heute als Ger‚t fƒr einen Wettkampf interpretiert wird, so mag er auch zur Unterhaltung in Spielen verwendet worden sein. Trifft dies zu, k–nnte die ¡berlegung angestellt werden, ob ohne Wettkampfcharakter eine Weitenmessung ƒberhaupt erforderlich war und ob ein •†Ž•˜•••Žš im Vordergrund stehen musste. 151 Sind im modernen Sport Ger‚te genormt, wodurch Rekorde erst m–glich sind, so schwankten die Ma—e der antiken Disken. Allgemein wird angenommen, dass der Diskus einen Durchmesser zwischen 17 und 32 Zentimeter und ein Gewicht von vier bis fƒnf Kilogramm aufwies.

150 zur Rempelei bei der Wende. 92 Gem‚— Lageplan: Delphi 16, Nemea 12, Olympia 20, Epidauros 6, Milet 12, Priene 8 und Isthmia 16. 93 WEILER ebd. ), Pausanias, Mƒnchen 1986,287. 94 Die Hygiene spielt im antiken Sport eine besondere Rolle, indem nicht nur die Ger‚te fƒr die S‚uberung des K–rpers nach dem Sport abgebildet werden, wie dies im Verlauf der Bearbeitung deutlicher werden wird, sondern auch in der Architektur. Besonders gut erhalten sind die Bader‚ume in Nemea (Abb. II 1), die auch zu den ‚ltesten Anlagen auf der Peloponnes z‚hlen.

Download PDF sample

Rated 4.33 of 5 – based on 16 votes